Ich verzichte gänzlcih nicht nur auf das Zucker, Brot, Kartofeln, Bananen, Reis und andere Stärken, sondern auf das Rotfleisch jedweder Art: meine Grundernährung sind Gemüsearten (Broccolli, Zucchinni Kohlrabi, Blumenkohl, Auberginen, Karotten und Tomaten, die werden mit Fisch, Pilzen und Käsesorten jeder Art ERGÄNZT. Ich verzichte nicht auf zuckerarme Fruchtarten wie Erdbeeren, Himbeeren und die meisten anderer Beerenarten. Anfang Januar habe ich die Ernährung auf Low Carb umgestellt und bin wirklich problemlos und ohne Hungern von 91 auf 79 Kilos runtergekommen. Jeden Monat habe ich das Blut untersuchen lassen und bis auf Purin (Wert 9 bei der Obergrenze 7), alle Werte waren NORMAL. Seitdem ich auf das Rotfleisch verzichte, habe ich auch normale Purinwerte. Ich kann aus eigener Erfahrung die Lowcarb Ernährung nur empfehlen, vorausgesetzt man versteht wirklich worum es eigentlich dabei geht, und spielt nicht mit der eigenen Gesundheit:: Wer eine Woche ausschließlich Fleisch, Käse Fisch und Öle in unbegrenzten Mengen - aber mit insgesamt t 0% Kohlenhydrate - gegessen hat und dabei keine Stoffwechselkrankheiten hat, wird mit Sicherheit mindestens 1.500g abnehmen, ob der sich dabei wohl fühlen wird, ist eine andere Sache. Wie ungesund diese Ernährung in dieser extremen Form ist, darüber muss man sich gar nicht unterhalten. Bei allem Respekt für diese Studie, es gibt auch viele Studien über die schädlichen Wirkungen von dem NORMALEN Konsum von Kohlenhydraten (von Zucker ganz zu schweigen, denn Zucker ist Hauptursache für Adipositas-Pandemie schlechthin), hier eine fundierte Langzeitstudie von der Harvard School of Medicine der University of Harvard: www.cbsnews.com/8301-504763_162-57398765-10391704/eating-white-rice-daily-ups-diabetes-risk-study-shows/.